Die Zukunft liegt in der Luft

Bei Sonne, Wind und Wasser dachte man früher zuerst an Urlaub. In Zeiten knapp werdender Ressourcen verbindet man diese Begriffe jedoch immer häufiger mit Energiegewinnung. Insbesondere die Windkraft leistet einen wichtigen und stetig wachsenden Beitrag zur Stromversorgung.


Einige Fakten:

  • Ende 2008 existierten in Deutschland rund 20.000 Windkraftanlagen mit einer installierten Gesamtleistung von rund 23 Gigawatt.

  • In Spitzenzeiten wird bereits mehr Windstrom in das Netz eingespeist als durch die Gesamtheit aller Kernkraftwerke.

  • Schon nach 2 bis 6 Monaten produziert eine Windkraftanlage mehr Energie, als zu Ihrer Herstellung und Errichtung verbraucht wurde.

Vorteile der Windenergie:

  • Wind wird es aufgrund der klimatischen Bedingungen auf der Erde immer geben und ist damit als Energiequelle unerschöpflich.

  • Die weltweite Verfügbarkeit von Windenergie erhöht die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen.

  • Der Betrieb einer Windkraftanlage verursacht keinerlei CO2-Emissionen und ist damit klimafreundlich.

  • Die Entwicklung, Produktion und Wartung von Windkraftanlagen schafft viele Arbeitsplätze (in Deutschland zur Zeit rund 90.000).


Als Nachteil sehen manche Menschen die Beeinrächtigung des Landschaftsbildes durch "Windräder". Das ist aber letztlich eine Geschmacksfrage und wiegt die enormen Vorteile der Windenergie bei weitem nicht auf.

Wir sind jedenfalls stolz darauf, an der Entwicklung einer so bedeutsamen Zukunftstechnologie teilzuhaben und sehen es als unsere Verpflichtung, zu ihrer Akzeptanz und weiteren Verbreitung beizutragen.